Alle News, Herren News, Top News »

Dominik Paris und seine Kristina werden zum zweiten Mal Eltern

Ulten – Der Südtiroler Ski Weltcup Rennläufer Dominik Paris wird in der nächsten Zeit ein zweites Mal Vater. Ob Klein Niko ein Brüderchen oder Schwesterchen bekommt, ist nicht bekannt.
Der Speedspezialist aus dem Ultental nutzt die Corona-Pandemie aus, um von zuhause aus zu trainieren. Nach dem Trainingssturz unmittelbar vor dem saisonalen Höhepunkt in Kitzbühel befindet sich der Südtiroler, der morgen 31 Jahre alt wird, in der Reha-Phase. Der Kreuzbandriss kam zum ungünstigsten Zeitpunkt. Sein Freund Beat Feuz holte sich dadurch quasi kampflos die kleine Abfahrtskristallkugel.
Auf alle Fälle wünschen wir dem in …

Alle News, Damen News, Top News »

Skiweltcup.TV kurz nachgefragt: Heute mit Mirjam „Miri“ Puchner

St. Johann im Pongau – Die österreichische Skirennläuferin Mirjam Puchner, die in ihrer Karriere zwei Ski Weltcup Abfahrten gewonnen hat, musste aufgrund anhaltender Schmerzen im Bein, ihre Saison 2019/20 vorzeitig beenden. Trotzdem schaut die 1992 geborene Athletin positiv nach vorne. Wir erhielten von ihr ein gesundheitliches Update, aber auch einen Einblick in ihre Denkweise über die Corona-Pandemie und eine Aussicht in die Zeit nach dem Ende des bevorstehenden Ski-Winters 2020/21.
Miri, noch vor dem Renneinsatz im nordwestitalienischen La Thuile hast du den Ski Weltcup Winter 2019/20 beendet. Als Grund wurden anhaltende …

Alle News, Herren News, Top News »

Rainer Pariasek vermisst die Schlagfertigkeit eines Marcel Hirscher

Wien – Derzeit gibt es nicht viel von der Sportfront zu berichten. ORF-Moderator Rainer Pariasek ist derzeit nicht im Fernsehen präsent. Er erzählt, dass er noch nie so lange bei seiner Familie war. Auch wenn sein Genre nicht das Allerwichtigste ist, wird der Sport bald als Kulturgut wieder eine wichtige Funktion bekommen. Aktiv wie passiv gehört er zur Alpenrepublik Österreich dazu.
Auf die Frage, wer ihn von den Skirennläufern abgeht, meinte Pariasek, dass das der achtfache Gesamtweltcupsieger Marcel Hirscher sei. Er sei ein Charakter, der nicht gewöhnliche Antworten gibt. Schenkt man …

Alle News, Damen News, Top News »

Skiweltcup.TV kurz nachgefragt: Heute mit Stephanie „Stephi“ Brunner

Innsbruck – Die 26-jährige ÖSV-Skirennläuferin Stephanie „Stephi“ Brunner wurde in den letzten anderthalb Jahren dreimal von der arglistigen Verletzungshexe heimgesucht. Dreimal riss sich die Tirolerin das Kreuzband.
Die in Innsbruck lebende Zillertalerin schaut auf diese schwere Zeit auf. Außerdem äußert sie ihre Gedanken zur gegenwärtigen Corona-Pandemie, die gegenwärtigen Reha-Maßnahmen, ihr denkbares Ski Weltcup Comeback und ihre Zuversicht im Hinblick auf den bevorstehenden WM-Winter 2020/21.
Stephi, binnen 17 Monaten hast du dir dreimal das Kreuzband gerissen. Hast du dir je die Frage gestellt „Warum gerade ich?“ oder sind solche trübe Gedanken in Zeiten …

Alle News, Damen News, Top News »

Wohin führt der Weg von Anna Veith?

Wie geht es weiter mit Anna Veith. Nach einer mehr als durchwachsenen Saison hält sich die 30-Jährige bedeckt wie sie sich ihre weitere Zukunft im Ski Weltcup vorstellt. Ihr letztes Rennen bestritt die Salzburgerin bereits am 9. Februar 2020. Insgesamt war Veith in der abgelaufenen Saison nur bei elf Weltcuprennen am Start und konnte sich zweimal innerhalb der besten Zehn einreihen.
Der siebte Platz im Super-G von Sotschi war für die österreichische Skirennläuferin Balsam für die oft geschundene Seele. Es war das beste Resultat in einem Ski Weltcup Rennen seit Dezember …

Alle News, Herren News, Top News »

Daniel Yule macht sich Sorgen über die Zukunft

Branche d’en-Haut – Der 27-jährige Slalomspezialist Daniel Yule aus der Schweiz verzichtet während der Saison auf alkoholische Getränke und fette Speisen. Ist der Ski Weltcup Winter zu Ende, feiert er gerne mit seinen Freunden. Das Coronavirus jedoch hindert ihn daran, mit seinen Kollegen etwas zu trinken oder einmal auf den Putz zu hauen.
Der dreimalige Saisonsieger wohnt daheim, da seine eigenen vier Wände noch nicht bezugsfertig sind. Außerdem muss er auf den Vater schauen, der mit 70 Jahren zur Risikogruppe, das heimtückische Coronavirus betreffend, zählt.
Wie verbringt der Eidgenosse, der britische Wurzeln …

Alle News, Damen News, Top News »

Skiweltcup.TV kurz nachgefragt: Heute mit Nadine Fest

Die junge ÖSV-Skirennläuferin Nadine Fest hat im letzten Europacupwinter die Gesamtwertung für sich entschieden. Somit verbuchte sie in allen Disziplinen einen Fixplatz. Im Skiweltcup.TV-Interview blickt die 21-jährige Kärntnerin auf den letzten Winter. Sie blickt auf die neue Saison, die Corona-Krise, die auch die kontinentale Rennserie abrupt beendete und die verlorene rot-weiß-rote Vormachtstellung in der Nationenwertung.
Nadine, wie für alle anderen Skirennläuferinnen und -läufer ging der abgelaufene Winter etwas früher zu Ende. Wie würdest du deine Saison beurteilen und welche Lehren ziehst du im Hinblick auf den WM-Winter 2020/21?
Ich bin überglücklich …

Alle News, Damen News, Top News »

Livio Magoni will mit Petra Vlohvá die Ernte einfahren.

Die Gedanken von Livio Magoni waren in den letzten Wochen bei seiner Familie in Bergamo. Der Skisport spielte eine untergeordnete, wenn nicht gar unwichtige Rolle. Die Angst um seine Liebsten, seinen Verwandten und vielen Bekannten haben den 56-Jährige während der Coronavirus-Pandemie schwer beschäftigt.
Aber er weiß, auch wenn die Zeiten noch so schwer sind, muss man auch daran denken, wie es nach dieser schlimmen Zeit weitergehen soll. Die Weichen für die Zukunft müssen gestellt werden, auch wenn niemand genau sagen kann, wann der Ski Weltcup wieder Fahrt aufnehmen kann.
Dem Italiener lagen …

Alle News, Herren News, Top News »

Ramon Zenhäusern konzentriert sich weiter nur auf den Torlauf

Visp – Der Schweizer Ski Weltcup Rennläufer Ramon Zenhäusern belegte in der abgelaufenen Saison den vierten Rang in der Slalom-Disziplinenwertung. Folglich egalisierte er das Ergebnis des Vorjahres. Der Zwei-Meter-Mann möchte jedoch noch besser werden. Wenn er auf die letzte Saison blickt, erzählt der Zweite von Zagreb, dass er immer auf Schlagdistanz mit den Anderen war und eigentlich kein missglücktes Rennen mit dabei war.
Überdies wird er aus Überlegungen taktischer Natur an keiner zweiten Disziplin an den Start gehen. Denn würde er etwa Zeit in den Riesentorlauf investieren, könnte es passieren, dass …

Alle News, Damen News, Top News »

Marta Bassino möchte auch im WM-Winter 2020/21 in der Erfolgsspur unterwegs sein.

Borgo San Dalmazzo – Die italienische Ski Weltcup Rennläuferin Marta Bassino ist bis auf den Slalom in allen Disziplinen aufs Podest geklettert. In Killington stieg sie beim Riesentorlauf auf die höchste Stufe des Podests und am Ende der abgelaufenen Saison belegte sie den sehr guten fünften Platz, im Gesamtweltcup.
Trotz des Coronavirus versucht die azurblaue Skirennläuferin die Zeit zu nutzen und ein präzises Trainingsprogramm abzuspulen. Es wird ein Sommer ohne die Materialtests im Frühling sein. Neben den Übungen liest die Athletin viel; darunter auch ein Buch über richtige Ernährung. Die 24-Jährige …