Home » Alle News, Herren News, Top News

Dominik Paris und Beat Feuz sind gute Freunde

Vor dem Klassiker auf der Streif: Dominik Paris und Beat Feuz eint sehr viel (Foto: © Erich Spiess/ASP/Red Bull Content Pool)

Vor dem Klassiker auf der Streif: Dominik Paris und Beat Feuz eint sehr viel (Foto: © Erich Spiess/ASP/Red Bull Content Pool)

Ulten – Der Südtiroler Skirennläufer Dominik Paris und sein Kontrahent Beat Feuz aus der Schweiz duellierten sich auf höchstem Niveau, bis sich wenige Tage vor dem Klassiker auf der Streif in Kitzbühel der Ultner das Kreuzband riss und der Eidgenosse quasi kampflos die kleine Kristallkugel in der Abfahrt gewann. Trotzdem ist Kontrahent das falsche Wort; die beiden Skirennläufer sind Freunde.

Paris war bei einem Trainingslauf in Richtung Netz gerutscht. Das Kreuzband hat nachgegeben. Nach einer weiteren Runde glaubte der Südtiroler, dass das Knie noch stabil war. Die ärztliche Untersuchung brachte die Hiobsbotschaft ans Licht. Dennoch gibt der Skirennläufer nicht auf. Er will in Lake Louise wieder voll angreifen.

Über Beat Feuz meint Paris, dass die beiden bei den Rennen Rivalen sind. Aber abseits der Piste sind sie sehr gute Kollegen. Der gute Charakter schweißt die beiden Naturburschen zusammen. Beide Familien haben sich bereits miteinander angefreundet.

Die Coronakrise macht aber auch nicht vor dem Ultner halt. Da Paris etwas Platz um sein Haus hat und über einen persönlichen Trainingsraum verfügt, nutzt er die Ausgangsbeschränkungen ideal und bereitet sich vorübergehend daheim auf die nächste Saison vor. Dessen ungeachtet will er in der nächsten Saison, es ist eine WM-Saison, um die kleine Kristallkugel kämpfen. Diese ging bekanntlich dreimal in Folge an Feuz.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quellen: www.srf.ch, welovesnow.news.raiffeisen.ch

Anmerkungen werden geschlossen.